mindfulknitting

  Startseite
    Strick
    Book of the month
  Archiv
  My patterns/Errata
  Errata: Mirabilis shirt
  Errata: Laughing Carrots Cardigan
  Short row heel
  Online knit mags
  Lost in Translation
  SP 12 questionnaire
  Books 2008
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    maschenkunst
    - mehr Freunde




  Links
   Agnes
   Amelia
   Angeknüpft (Mandy)
   Angela
   Anne
   AUdrey
   the blue blog
   bread&circulars
   Cecile
   Claudia
   Dances with wool
   dolliedaydream
   Eireann
   Erika
   Georgia
   Himawari (Claudia)
   Hipknits
   Ingrid
   ishi-knit
   Juju
   Kim
   Kim Salazar
   Kleines sockhaus
   Knitty-blog
   Knitty links
   Kyndra
   Maria's linklist
   Maria's blog
   Mascha
   making things
   Marie
   Michelle
   Oeline
   Paula
   Poshyarns
   Reisreus
   Saartje
   savannahchik
   See Eunny knit
   serendipity
   Singing Weaver
   skein
   strikkelis
   Susan
   Strickmamselle
   Susan's artesprit
   Tammina
   Thread&Yarn
   Tina
   Torsades
   Ulla
   Ulrike's spinning around blog (unbedingt anschauen)
   wise craft
   Wollmeise
   Yarnstorm
   Yarnharlot




  Letztes Feedback





https://myblog.de/mindfulknitting

Gratis bloggen bei
myblog.de





SP 10 - Melon stole

Finally, it is time to reveal what I knitted for my SP 10 Ingrid.

The last couple of weeks, I have been frantically knitting away on this stole. My SP 10 Ingrid mentionned in one of her e-mails, that she liked this pattern, so I took the hint and knitted it.



The final parcel arrived on time for Ingrid's birthday! A perfect timing, hein? Especially as it was unintended.

The main pattern is easy to remember and gives a great body. It was also done fairly quick and I thought, I might even finish it within the time limit. That is, until I started the knitted on border.

A knitted on border was a first for me and I soon discovered the trickery of it. For one, it does not knit up as fast as you expect (or as I expected), second - and this is really desastrous - if you drop the stitch that connects your border to the main body, the whole border comes off! In no time the other "connecting stitches" will unravel. This happened very early on and I had no clue what was going on, so started all over again. Later, it happened again, but then I was present when the stitch dropped and was able to rescue the border. The third difficulty is that it was problematic to frog when I had made a mistake, because you had to have a very close look to pick up the right stitches when ripping the ssk connection or you would have the "border comes off" problem again. The further I advanced the more I learned and the better I got at mending. So, this has been a very instructive project. I also learned how to turn corners - which will come in handy when working on Mondnacht.

I used only 2 plys of a very fine machine knitting yarn, therefore the stole is very delicate.

I may do another scarf using the melon pattern, but most certainly without the border.

heute ist es an der Zeit mein Secret Pal 10 Projekt zu zeigen. Wochenlang habe ich daran gestrickt und es dann unabsichtlich so abgeschickt, dass es exakt an ihrem Geburtstag ankam!

Ingrid erwähnte in einer ihrer mails, dass ihr der Melon scarf aus Victorian Lace Today sehr gut gefällt. Den Hinweis griff ich auf und strickte ihn. Ich war ehrlich überrascht von der Einfachheit und Schönheit des Schals. Das Foto im Buch finde ich unattraktiv.

Das Hauptmuster ist sehr leicht zu merken und strickt sich auch ganz schnell. Daher dachte ich zunächst noch, ich würde es bis zum Ende von SP 10 schaffen. Als ich dann jedoch die angestrickte Spitze begann, war ich schnell desillusioniert.

Nicht nur, dass sie viel länger braucht, als ich dachte, sie hielt auch einige Schwierigkeiten bereit. Es war das erste mal für mich, dass ich eine Spitze anstrickte - bislang habe ich sie immer angenäht.

Das erste Problem war, dass die ganze Spitze sich vom Schal abtrennte, wenn man die Masche fallen ließ, die die beiden Teile verbindet! In null komma nix fallen die anderen Verbindungsmaschen und man hat wieder 2 Teile. Das erste mal passierte es ziemlich am Anfang als ich das Gestrick auf dem Tisch hatte liegen lassen. Ich wußte nicht was passiert war und mußte von vorne anfangen! Beim nächsten mal sah ich dann, was da vor sich ging und konnte die Spitze retten.

Die zweite Schwierigkeit war das korrigieren von Fehlern. Das Zurückstricken war gerade an der Verbindungsstelle schwierig, da man so viele feine Fäden auf einmal hat und die richtigen erwischen muß, damit nicht die Spitze abfällt.

Mit der Zeit wurde ich auch darin immer geübter. Schließlich habe ich bei dieser Stola noch gelernt um die Ecke zu stricken, was sehr hilfreich sein wird für meine Mondnacht.

Gestrickt habe ich übrigens mit 2 dünnen Fäden Maschinenstrickgarn.

Ich kann mir gut vorstellen, den Schal noch einmal zu stricken, allerdings wohl ohne die Spitze.
15.7.07 07:48
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung